Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Aufnahme in die Krippe

In unserer Krippe werden Kinder in der Regel im August und Januar neu aufgenommen. Ein Wechsel in die Kita findet nach dem 3. Geburtstag zum August oder Januar statt. Für Krippenkinder wird ein Platz zum entsprechenden Zeitpunkt des Wechselns reserviert. Trotzdem müssen Eltern ihr Kind neu für den „Wunschkitaplatz“ anmelden.

Eingewöhnungsphase

Wir arbeiten in unserer Krippe während der Eingewöhnungsphase in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“.
In der 1. Woche (in der Regel die ersten drei Tage) der Eingewöhnungsphase werden Sie ihr Kind zu unterschiedlichen Uhrzeiten begleiten. Am vierten Tag wird ihr Kind schon einige Zeit ohne Sie in der Krippe verbringen. Am fünften Tag wird die Zeit ohne Sie etwas verlängert.
In der 2. Woche beginnt der normale Krippenalltag – laut Anmeldung.

Dennoch wird die Eingewöhnungsphase jeweils individuell dem einzelnen Kind angepasst. Die Erzieherinnen entscheiden mit den Eltern, aufgrund der einzelnen Bedürfnisse der Kinder, über die Länge der Eingewöhnung.
Von dem Verhalten der Bezugsperson hängt es meistens ab, wie schnell und sicher das Kind eingewöhnt wird. Je sicherer und überzeugter die Eltern auftreten, desto einfacher ist es für das Kind. Wichtig ist ein gemeinsames und vertrautes Handeln von Eltern und Erzieherinnen.